Bürgerschaftliches Engagement – Helfen Sie mit! online Casino Bonus

Casino BonusHerzlich willkommen auf machmit-mannheim.de! Wir freuen uns, Sie hier begrüßen zu dürfen. Dies ist eine sehr wichtige Seite, denn sie hat ein wichtiges online Casino Bonus Thema als Anlass. Es geht um ein Projekt, das Anfang dieses Jahres ins Leben gerufen wurde. Wir alle wissen, dass unsere Stadt lebenswert ist. Gleichwohl gibt es manchmal Situationen und Orte, die nicht ganz so schön sind, wie man es sich erwartet hätte. Dann wünscht man sich, dass das geändert werden könnte. In den meisten Fällen kann dies auch geschehen, und zwar einfacher als Sie vielleicht denken mögen. Die online Casino Bonus Änderung der Verhältnisse und die weitere Verbesserung der Lebensqualität in unserer schönen Stadt liegt nämlich in Ihren Händen! Sie haben richtig gelesen: Sie können es beeinflussen.

Das Projekt dreht sich um bürgerschaftliches Engagement in der Stadt. Ohne Menschen, die anderen in Not oder bei Hilfsbedürftigkeit helfen, stehen wir alle ärmer da. Ärmer nicht an Geld, sondern ärmer an sozialem Zusammenhalt und gesellschaftlichem Verantwortungsbewusstsein. Weil es nun in unserer online Casino Bonus Stadt so viele Leute gibt, die Hilfe brauchen, wenden wir uns an Sie. Vielleicht haben Sie ja Interesse, an unserem Projekt teilzunehmen und einer von den Menschen zu werden, die anderen helfen.

Casino BonusWir würden sagen, dass die meisten unserer Einwohner sich dafür eignen würden, ihren Mitbürgern zu helfen. Leider geschieht dies aber nur selten aus eigenem Antrieb heraus. Wenn wir dann an sie herantreten, gibt es oft Absagen. Ein häufiger Grund ist die angeblich fehlende Zeit. Doch sind andere Dinge wirklich wichtiger, als die Stadt ein bisschen lebenswerter zu machen – und wenn es nur eine online Casino Bonus Stunde dauert? Würden Sie nicht selbst gerne geholfen werden, wenn Sie sich in einer misslichen Lage befinden? Anderen Menschen kann sehr einfach sein. Alles, was es dazu braucht, ist Antrieb und Motivation. Vergessen Sie nicht, dass auch Sie eines Tages Hilfe benötigen könnten und dass Sie dann sehr froh wären, wenn sich jemand um Sie kümmert. Dieses Gefühl können Sie in jemanden auslösen, wenn Sie sich dazu entscheiden, unserem Projekt beizutreten.

Bürgerschaftliches Engagement kann in unserer Stadt in vielen Formen geschehen und es kann jede Altersgruppe betreffen. Sprechen Sie uns einfach an und teilen Sie uns mit, mit welcher Gruppe von Menschen Sie am liebsten zusammenarbeiten möchten. Wir vermitteln Sie gerne und unverzüglich an die entsprechenden Personen weiter! So können Sie etwa Senioren in deren Alltag unterstützen. Viele Senioren leben allein in ihrer Wohnung bzw. ihrem Haus und haben Probleme mit alltäglichen Dingen. Ebenso haben sie oft nicht mehr viele Personen, mit denen sie reden können. Sie neigen zu Vereinsamung. Sie können den Senioren dabei helfen, den Einkauf zu erledigen. Ebenso können Sie auch einfach mit ihnen über dies und das reden und ihnen Gesellschaft leisten. Sie werden sehen, dass sich die Senioren sehr freuen werden und es sehr zu schätzen wissen werden, dass Sie sich ihrer annehmen. Ist ein Lächeln und ein aufrechtes Dankeschön nicht die beste Belohnung für eine gute Tat? Und neben Senioren können Sie auch Schülern helfen, Waisen, Behinderten usw. Sprechen Sie uns an und wir beraten Sie gerne! Vielen Dank, dass Sie helfen möchten!

Interview mit dem Leiter des Projekts – Teil 1

Casino BonusNachfolgend lesen Sie ein Interview mit dem Leiter des Projekts zum bürgerschaftlichen Engagement in unserer Stadt, Herrn Peter Pattz. Es wurde am 12. April geführt. Wenn Sie Kommentare oder Fragen zum online Casino Bonus Interview haben, können Sie uns gerne eine Antwort schreiben. Nutzen Sie hierfür die „Kommentieren“-Funktion unter dem Interview, senden Sie uns eine E-Mail (Adresse steht im Impressum) oder rufen Sie uns an (online Casino Bonus Telefonnummer ist ebenfalls im Impressum zu finden).

Herr Pattz, zu Beginn des Jahres wurde das Projekt ins Leben gerufen. Warum?

P. Pattz: „Das Projekt wurde von mir und fünf meiner Kollegen gestartet. Wir sind alle bei privat bei verschiedenen Firmen in der Stadt angestellt und betreiben das Projekt absolut ehrenamtlich. Im Laufe der letzten Jahre haben wir leider eine graduelle Verschlechterung des sozialen Zusammenhalts miterleben müssen. Beispiel: Eine Seniorin überquert mit sichtlichen Schwierigkeiten die Straße und niemand hilft ihr, obwohl dutzende Menschen in direkter Nähe sind. Oder die immer mehr zunehmende Vermüllung in den öffentlichen Räumen der Stadt. Auch dies gehört zu unserem Spektrum dazu. Wir wollen mit unserem Projekt sowohl die Aufmerksamkeit für solche Tatsachen erhöhen als auch Menschen vermitteln, die anderen Menschen helfen. Es kann hierbei ja schon genügen, wenn ein Projektteilnehmer eine Stunde lang durch die Straße geht und den Müll einsammelt. Natürlich sind wir auch selbst aktiv. Ich beispielsweise bin jeden Mittwochnachmittag im Seniorenzentrum Mitte, um den Senioren dort Gesellschaft zu leisten. Dort spiele ich mit ihnen Spiele, höre alte Schallplatten mit ihnen an oder erzähle einfach nur mit ihnen. Sie freuen sich immer sehr, dass ich da bin. Das ist ein sehr gutes Gefühl zu wissen, dass man anderen Menschen hilft. Und das ist auch meine Hoffnung, die andere Leute antreiben soll, es mir gleich zu machen. Helfen tut gut – dem Geholfenen als auch dem Helfer!“

Wie gut läuft das Projekt? Haben Sie viele freiwillige online Casino Bonus Helfer?

Casino Bonus„Dies ist der Part, an dem ich meine Enttäuschung zum Ausdruck bringen muss. Wir haben das Projekt im Januar gestartet, sind also seit nun knapp fünf Monaten dabei. Während dieser Zeit haben sich erst 31 Menschen bei uns gemeldet, die etwas bewegen möchten. Letztendlich haben wir dann 27 von ihnen an Hilfsbedürftige vermittelt. Das bedeutet also, dass nur ein winzig kleiner Teil der infrage kommenden Personen sich dafür bereit erklärt hat, den Leuten in unserer Stadt zu helfen. Mit uns sechs Projektleitern sind es insgesamt 33 Personen, die Hilfe anbieten, während es in der Stadt Tausende Hilfsbedürftige gibt. Es ist klar, dass wir nicht alle betreuen können. Nehmen Sie zum Beispiel mich als Beispiel: Bei meinen Besuchen im Altenheim habe ich in der Regel eine feste Gruppe von gerade einmal fünf Senioren, um die ich mich kümmere. Um mehr kann ich mich einfach nicht kümmern. Was ist aber mit den tausenden anderen Senioren in unseren Altenheimen? Und erst die Senioren, die in ihrer eigenen Wohnung leben… Und die Senioren sind ja nur eine Gruppe der Hilfsbedürftigen. Sie sehen, es existieren große Herausforderungen und wir wären sehr glücklich, wenn sich mehr Leute bei uns melden würden. Gleichzeitig spreche ich natürlich denen, die bereits aktiv dabei sind, meinen aufrichtigen Dank aus. Sie tun das Richtige!“

Interview mit dem Leiter des Projekts – Teil 2

Wie kann das Projekt für bürgerschaftliches Engagement mehr Menschen erreichen?

Casino Bonus„Wir müssen mehr Aufmerksamkeit schaffen, klar und deutlich. Ich habe festgestellt, dass nur die wenigsten Leute, mit denen ich im Alltag spreche, Kenntnis von unserem Projekt haben. Das gleiche Dilemma berichten mir meine Kollegen. Die Leute wissen einfach nicht, dass es unser Projekt gibt. Ich bin mir sicher, dass wir mehr Leute dazu bewegen könnten, sich zu engagieren, wenn sie denn nur von uns wüssten würden. Wir müssen mehr Werbung betreiben. Da ist es natürlich nicht hilfreich, wenn unser Werbebudget praktisch nicht existent ist. Hier sind wir wiederum auf Hilfe von Freiwilligen angewiesen. Angedacht sind etwa Broschüren und Flyer. Auch Werbetafeln im öffentlichen Raum sind eine Option. Wir sind in Gesprächen mit einem Grafikdesigner, welcher sich bereit erklärt, kostenlos seine Dienste anzubieten. Eine andere Möglichkeit, mehr Menschen zu erreichen, ist die Mund-zu-Mund-Propaganda. So ermutigen wir etwa alle Freiwilligen, in ihrem Bekannten- und Freundeskreis ruhig von ihrem Engagement zu erzählen. Auf diese Weise erfahren mehr Menschen von uns. Vielleicht können wir so mehr Freiwillige hinzu gewinnen.“

Welchen Menschen kann konkret im Rahmen Ihres Projektes geholfen werden?

Casino Bonus„Zunächst einmal muss ich etwas klarstellen: Wenn jemand aus unserer Stadt anderen helfen will, muss das nicht zwangsläufig mit unserem Projekt zu tun haben. Er kann auch einfach beispielsweise seiner senilen Nachbarin beim Tragen ihrer Einkaufstaschen helfen. Wir vermitteln lediglich Helfer an Hilfsbedürftige. Obwohl unsere online Casino Bonus Datenbank schon recht groß ist und beispielsweise die meisten Seniorenheime in unserer Stadt umfasst, ist sie längst nicht komplett und kann es auch nie werden, allein der Fluktuation Hilfsbedürftiger und der Unmöglichkeit, alle ausfindig zu machen und zu erreichen. Wer sich an uns wendet, kann etwa 6.000 Menschen helfen. Die meisten davon sind Bewohner der Altenheime, aber es gibt auch ein paar hundert allein lebende Senioren in unserer Datenbank. Ebenso gibt es alleinstehende jüngere Menschen, die vereinsamt sind sowie Waisenhäuser. Sogar Schülern kann durch uns geholfen werden, etwa durch Führungen oder Vorträge zu bestimmten Themen. Das Spektrum ist da sehr groß.“

Wie funktioniert die Hilfe genau?

Casino Bonus„Wenn sich jemand als ehrenamtlicher online Casino Bonus Helfer verdienen möchte, nimmt er mit uns zunächst Kontakt auf. Das kann per Kontaktformular auf unserer Webseite, per E-Mail, Telefon oder bevorzugt persönlich geschehen. Unser Büro befindet sich in der Stadtverwaltung. Wir gehen mit ihm dann seine Interessen durch und zeigen ihm passende Möglichkeiten auf. Unsere Datenbank an Hilfsbedürftigen ist nach Themen gegliedert, sodass die Suche nach geeigneten online Casino Bonus Leuten recht schnell geht. Anschließend nehmen wir mit dem oder den Hilfsbedürftigen Kontakt auf und kündigen den neuen Helfer an. Wenn diese dann einwilligen, kann es losgehen.“